Medien

Hintergrund-Materialien ...

Nicht alle in den Medienartikeln erwähnten Ereignisse und Personen sind in Europa unmittelbar bekannt. Daher bietet der dekoder Informationen über den Kontext, von knappen Sacherklärungen bis hin zu detaillierten Kurzdossiers. Die Hintergrundmaterialien des dekoders sind Werkzeuge, um russische Medienbeiträge zu entschlüsseln. Aber man kann in ihnen auch einfach stöbern, Antworten auf Russland-Fragen suchen oder sich durchs Meer der Russland-Themen treiben lassen. Der dekoder wird sich im Laufe der Zeit zu einem regelrechten dynamischen Buch über Russland entwickeln.

... oder auch Gnosen ...

Die Expertentexte heißen im dekoder Gnosen. Nicht Prognosen, nicht Diagnosen, sondern einfach kurz: Gnosen. Von griechisch gnosis (Wissen, Erkenntnis). Eine Gnose ist ein kurzer Informationstext, mehr als nur eine Randbemerkung, aber auch keine ausführliche Abhandlung. Sie vermittelt echten Erkenntnis-Mehrwert, knapp und übersichtlich, ohne wissenschaftlichen Jargon.1

... aus europäischen Forschungsinstituten.

Alle Autoren des dekoders betreiben aktiv ihre eigenen akademischen Forschungsprojekte. Sie gehören Instituten an wie der Forschungsstelle Osteuropa der Universität Bremen (FSO) und der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien (GSOSES) der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Universität Regensburg. Die von ihnen verfassten Gnosen bemühen sich - wo ein solcher besteht - den aktuellen wissenschaftlichen Konsens wiederzugeben. Immer berücksichtigen sie den jeweils neuesten Forschungsstand.


 

1.Ist es wirklich nötig, hier einen neuen Begriff einzuführen? Wir meinen: Ja. Die Begriffe Expertentexte oder Hintergrundmaterialien decken jeweils ein gewaltiges Spektrum möglicher Textsorten ab, die Gnose ist aber ein ganz spezifisches Format: kurz und einfach, wissenschaftlich fundiert, und speziell auf das Medium Internet zugeschnitten. Übrigens, Stichwort Medium: Im dekoder befinden sich links die Medien, rechts die Gnosen - zwei kurze Begriffe, die gleichberechtigt nebeneinander stehen und eine schnelle Orientierung ermöglichen.

weiter zu: Finanzen 

 

Gnosen

dekoder fördern

Fünf gute Gründe, dekoder zu unterstützen:

  • russische Stimmen aus unabhängigen Medien ins Deutsche bringen
  • Russlandwissen aus Instituten zugänglich machen
  • neue Formate auf dekoder.org ermöglichen
  • unabhängigen Journalisten und jungen Fotografen aus Russland eine internationale Plattform bieten
  • gemeinnützigen Journalismus fördern
dekoder unterstützen

Mit Ihrer Spende sichern Sie die finanzielle Unabhängigkeit unseres Projekts. Herzlichen Dank dafür!

Ihre Ansprechpartnerin

Ansprechpartnering Alena Göbel

Alena Göbel
Email: ag@dekoder.org
Telefon: +49 (0)40 181 96 827

Szene aus dem Film Mne dwadzat Let (All rights reserved)