Medien

Medien

Der dekoder bringt russische unabhängige Medien in hochwertiger deutscher Übersetzung. Unabhängig, das heißt: diese Medien werden nicht (oder zumindest nicht direkt) vom Staat kontrolliert.

Wir veröffentlichen ausgewählte Analysen, Reportagen, Interviews und Kommentare – meist aktuell, bei besonderen Texten auch unabhängig von ihrem Erscheinungsdatum. Der dekoder versteht sich nicht nur als News-Site, sondern auch als Leseportal.

Wir beschränken uns bewusst auf den von uns ausgewählten Mediensektor. In ihm findet sich ein Journalismus, der politische und gesellschaftliche Entwicklungen hinterfragt, eigene Nachforschungen anstellt und sich von niemand vereinnahmen lässt. Viele dieser Medien haben es im heutigen Russland nicht leicht.1

Zu dem von uns übersetzten Sektor gehören sehr verschiedene Medien: Eine Zeitung wie Kommersant wird auch von Vertretern der russischen Wirtschafts- und Politikelite gelesen und ist seit vielen Jahren etabliert. Auch The New Times und Novaya Gazeta erscheinen im Print, haben sich aber ausdrücklich dem kritischen, gesellschaftspolitisch engagierten Journalismus verschrieben. Snob, Slon, oder Colta sind reine Internetprojekte für ein jüngeres, urbanes Publikum. The Insider publiziert hauptsächlich leaks und Investigatives. Grani oder Ezhednevnyi Journal kann man am ehesten als klassische Oppositionsmedien bezeichnen. Dazu kommen zahlreiche andere kleinere oder regionale Quellen.2

Zu jedem einzelnen Medium gibt es ein kurzes Portrait auf der entsprechenden Medienseite, eine Übersicht finden Sie hier. Die russischen Originalartikel sind jeweils bei jedem einzelnen Material verlinkt.

weiter zu: Kompetenz

 


1.Russland nimmt auf der Rangliste der Pressefreiheit, die jährlich von der Nichtregierungsorganisation Reporter ohne Grenzen erstellt wird, derzeit (2016) den Rang 148 (von 180) ein.
2.Die Inhalte der Artikel geben nicht unbedingt in jedem Fall die Meinung der dekoder-Redaktion wieder. Wir wollen einen Mediensektor abbilden, und nicht Meinungen propagieren.
Gnosen

dekoder fördern

Fünf gute Gründe, dekoder zu unterstützen:

  • russische Stimmen aus unabhängigen Medien ins Deutsche bringen
  • Russlandwissen aus Instituten zugänglich machen
  • neue Formate auf dekoder.org ermöglichen
  • unabhängigen Journalisten und jungen Fotografen aus Russland eine internationale Plattform bieten
  • gemeinnützigen Journalismus fördern
dekoder unterstützen

Mit Ihrer Spende sichern Sie die finanzielle Unabhängigkeit unseres Projekts. Herzlichen Dank dafür!

Ihre Ansprechpartnerin

Ansprechpartnering Alena Göbel

Alena Göbel
Email: ag@dekoder.org
Telefon: +49 (0)40 181 96 827

Szene aus dem Film Letjat Shurawli (All rights reserved)