Medien

Worum es geht

dekoder bietet Medien und Kompetenz zum Thema Russland. Wir bringen russischen Journalismus und wissenschaftliche Kompetenz aus deutschen Universitäten auf eine gemeinsame Plattform.


 
dekoder-Kurzdarstellung (Grimme Online Award)

Die aktuellen Debatten zeigen, wie problematisch es ist, ein adäquates und ausreichend differenziertes Russlandbild zu zeichnen. Die Kategorien, in denen wir Europäer die gesellschaftlichen Zustände eines Landes verstehen, greifen in Bezug auf Russland oft dramatisch ins Leere. Dementsprechend anfällig sind wir für Ideologien, Mythen und polemische Grabenkämpfe.

Woher stammen diese Schwierigkeiten? Zum einen gelingt es dem in Europa zugänglichen Journalismus nicht immer, ein belastbares Modell unseres großen östlichen Nachbarn zu generieren. Zum anderen ist der enorme Schatz an Russlandkompetenz aus den wissenschaftlichen Forschungsinstituten nicht ohne weiteres zugänglich und spielt daher meist nur eine Nebenrolle. Damit fehlen zwei wichtige Faktoren: Der direkte Einblick in die russische Zivilgesellschaft und ein allgemeiner Zugriff auf kulturspezifisches Tiefenwissen.

Bei beidem setzen wir an. Wir übersetzen unabhängige (nicht vom Staat gesteuerte) Medien und erschließen so einen neuen Informationskanal: den direkten Zugang auf den russischen zivilgesellschaftlichen Diskurs. Wir bieten aber auch einen Zugriff auf die Kompetenz der Forschungsinstitute: Jeder journalistische Artikel ist mit Sachmaterialien verlinkt, die unbekannte Begriffe erläutern und den kulturellen und historischen Zusammenhang herstellen. Diese Materialien, die auch unabhängig von den Medienartikeln gelesen werden können, erstellen Wissenschaftler aus deutschen Universitäten speziell für dekoder.

dekoder ist ein hybrides Format im Internet, das ein journalistisches Medium und ein wissenschaftliches Kompetenzsystem in sich vereint: ein Hilfsmittel, um Russland zu entschlüsseln.

weiter zu: Wir

Gnosen

dekoder fördern

Fünf gute Gründe, dekoder zu unterstützen:

  • russische Stimmen aus unabhängigen Medien ins Deutsche bringen
  • Russlandwissen aus Instituten zugänglich machen
  • neue Formate auf dekoder.org ermöglichen
  • unabhängigen Journalisten und jungen Fotografen aus Russland eine internationale Plattform bieten
  • gemeinnützigen Journalismus fördern
dekoder unterstützen

Mit Ihrer Spende sichern Sie die finanzielle Unabhängigkeit unseres Projekts. Herzlichen Dank dafür!

Ihre Ansprechpartnerin

Ansprechpartnering Alena Göbel

Alena Göbel
Email: ag@dekoder.org
Telefon: +49 (0)40 181 96 827

Szene aus dem Film Malenkaja Vera (All rights reserved)