Quelle

Forbes

Forbes Russia

Forbes ist ein russisches Wirtschaftsjournal, das aus der gleichnamigen US-amerikanischen Zeitschrift hervorging. Dieses ist vor allem bekannt für das jährliche Vermögens-Ranking aller Dollar-Milliardäre weltweit, unter denen traditionell eine Reihe bekannter OligarchenAls Oligarchen werden Großunternehmer bezeichnet, die starken Einfluss auf die Politik nehmen. In Russland, aber auch in anderen Staaten der ehemaligen Sowjetunion, in denen Wirtschaft und Politik sehr eng verwoben sind, stellen sie ein zentrales Charakteristikum des politischen Systems dar. Mehr dazu in unserer Gnose und Geschäftsleute aus Russland zu finden sind.

Das Journal erscheint in Russland seit 2004 als monatliche Print-Ausgabe, seit 2009 gibt es außerdem eine russischsprachige Online-Version. Forbes Russia wurde zunächst von Axel Springer Russia herausgegeben, einem Tochterunternehmen des in Deutschland ansässigen Axel Springer Verlags. Dieser musste das Journal jedoch verkaufen, nachdem in Russland 2014 ein Gesetz erlassen wurde, das ausländische Anteile an russischen Medien auf 20 % begrenzt.

Seit 2015 wird das Journal in Russland daher von der Artcom Media Group herausgegeben, welche dem Geschäftsmann Alexander Fedotow gehört. Im Januar 2016 übernahm Nikolai Uskow die Chefredaktion, der zuvor das Journal Snob leitete. 

 

Eckdaten

Gegründet: 2004
Herausgeber: Artcom Media Group
Chefredakteur: Nikolai Uskow
URL: www.forbes.ru

Gnosen

im Gnosmos

als Text

im Gnosmos

als Text

Neueste Gnosen
Vergangenes, ganz nah, Olga Schirnina, klimbim (All rights reserved)