Quelle

SN Plus

SN Plus

Swobodnyje nowosti Plus (dt. Freie Nachrichten Plus) ist eine unabhängige belarussische Wochenzeitung mit gesellschaftlich-politischer Ausrichtung. Sie wurde 1991 von Alexander Ulitenok und anderen ehemaligen Mitarbeitern der Zeitung Swjasda (dt. Stern) unter dem Namen Swobodnyje nowosti in Minsk gegründet und widmet sich Themen aus Politik, Kultur, Wirtschaft, Gesellschaft, Geschichte und Sport. 2002 erfolgte die Umbenennung in Swobodnyje nowosti Plus.

Zu den regelmäßigen Kolumnisten der Zeitung zählen die Dichter Sergej Sakonnikow und Andrej Chadanowitsch, der Jurist Michail Pastuchow, der Politologe Sergej Nikoljuk sowie der Historiker und politische Analyst Waleri Karbalewitsch. Die Auflage beträgt etwa 20.000 Exemplare.

Die Präsidentschaftswahl 2020 begleitete SD Plus kritisch. Im August 2020 verweigerte die staatliche Druckerei den Druck einiger Ausgaben der Zeitung. 

Eckdaten

Gegründet: 1991
Chefredakteur: Wassili Sdanjuk
Herausgeber: OOO «SNpljus»
URL: https://www.sn-plus.com/

Gnosen

im Gnosmos

als Text

im Gnosmos

als Text

Neueste Gnosen
DER LETZTE WINTER DER SOWJETUNION, Michael Kerstgens (All rights reserved)