Media

Walentin Serow

Vor 108 Jahren ist der gefeierte Porträtist des späten Zarenreichs geboren. Die bürgerlichen Mäzene der Moskauer und Sankt Petersburger High Society ließen sich von ihm genauso malen wie der Adel und die Zarenfamilie. Sein Stil ist vielseitig und reicht vom lichten Impressionismus zum düsteren Symbolismus. Miriam Leimer über den wichtigen Vertreter einer russischen Kunstszene, die sich um die Jahrhundertwende in regem Austausch mit dem Westen befand: Walentin Serow.

Gnoses

im Gnosmos

als Text

im Gnosmos

als Text

Neueste Gnosen
Tosnenski Rajon, Leningradskaja Oblast, Russland, 2004, Sergey Maximishin (All rights reserved)